Glance sieht auf den kleinen Drachen hinunter, der fast verzweifelt zu ihm aufschaut angesichts der Aufgabe, die AneAshin ihm aufgebrdet hat. Wie soll er ihm erklren, dass die Magie, die fr ihn so selbstverstndlich ist, fr andere, jngere Rassen etwas kaum Erreichbares ist?

"Ich kann die Kraftfden ebensowenig sehen wie Du die Geister, die in den Blttern wohnen - Du weit, die die ich dir zeigte als wir auf Erkundung waren. Drachenmagie, so hat man mir beigebracht, ist eine der ltesten und sie verwendet die Kraftfden, die wie ein Gewebe die Welt umspannen. Durch Verschiebungen des Gefges des Gewebes bewirken sie Vernderungen. Die menschliche Magie arbeitet mit den Krften der magischen Aura, die die Kraftfden umgibt. Die menschlichen Magier wandeln diese Krfte um in andere Krfte. Die wirklich Grossen unter ihnen knnen diese Energien sogar an Materie binden. Deswegen knnen menschliche Magier die Kraftfden durch ihre Aura zwar spren, aber nicht genau sehen, wo und wie sie verlaufen. Elfische Magie ist in diesem Sinne eigentlich gar keine. Die Elfen verschieben nur die Elemente der Natur um bestimmte Effekte zu erreichen".

Dann wendet er sich an den Reisenden und sagt, "Wir sollten uns trennen. Getrennt knnen wir schneller ein grsseres Gebiet erkunden, und die Zeit drngt, wie ihr sagt. Mit Ausnahme von Euch sollte aber keiner alleine losgehen. Ich schlage vor Stone geht mit Lu Ser, Big Claw mit Rashida und ich mit Alrik. So ist immer ein Magiebegabter mit einem Nicht-Magiebegabten zusammen. Zu Mittag treffen wir uns wieder hier und berichten, was wir gefunden haben - einverstanden?"





In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)