Alrik hrt AneAshin genau zu, er kann auch nicht anders, denn er ist erneut fasziniert von diesem wundervollen Wesen. Vorteilhaft fr mich, denkt er bei sich als er erfhrt, dass er keine konkrete Aufgabe hat, dann kann ich mich ungehindert umsehen. Andererseits muss er den Grund seiner Anwesenheit herausfinden. Das Einhorn, er wei nicht wo es ist, doch er glaubt nicht das es ihm ins Gebirge gefolgt ist. In Gedanken ist es sicher bei mir und untersttzt mich, grbelt er und whrend er im Geiste beim Einhorn ist verschwinden AneAshin wieder und Glance schlgt ihm vor mit ihm den Tempel zu untersuchen. Alrik ist schon nicht mehr verwundert, dass Rashida sich mit dem Reisenden in die Wolle bekommt, und so spricht er zu Glance: "Einverstanden Glance, bin gespannt was es hier zu finden gibt!"


Audaces fortuna iuvat!