Glance nickt, und lsst seine Leuchtkugel langsam in das Loch sinken - der Raum verdunkelt sich, je weiter die Kugel in das Loch sinkt. Ihre Schatten huschen ber die Wnde wie Geister. Aber die Wnde des Loches werden gleichmssig ausgeleuchtet.

Je weiter sich die Kugel von Glance entfernt, desto schwcher wird ihr Leuchten. Glance lsst sie bis zum Rande seiner Kontrollmglichkeit absinken, aber, obwohl nur noch ein schwaches Glimmen zu erkennen ist, scheint der Boden des Loches noch nicht erreicht zu sein.

Also lsst Glance die Kugel wieder langsam steigen. Alle drei beobachten gebannt die Wnde des Loches, die lotrecht abfallen und offensichtlich bearbeitet sind. Da! War da nicht ein Schatten in der Wand?

Tatschlich erscheint, als Glance die Kugel zum Stillstand bringt, ein Loch in der Wand zu sein - ein behauenes torfrmiges Loch. "Seht mal, da ist ein Eingang", sagt er zu den Anderen. "Allerdings ein gutes Stck unterhalb des oberen Randes. Und keinerlei offensichtliche Mglichkeit dorthin zu gelangen".

Glance holt die Kugel wieder hoch in den Raum und sieht sich um.



In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)