Einerseits glcklich die Statue gefunden zu haben, andererseits enttuscht, dass die Suche nach dem Siegel bis jetzt erfolglos geblieben ist, geht Rashida hinter der Elfin her. Sie lsst ihre Blicke noch einmal sehr aufmerksam durch den Raum der Tische gleiten, kann aber nichts mehr entdecken.

Auch Big Claw kann nichts finden. Als sie den Sulenraum betritt, bleibt sie aprupt stehen. Eine weitere Tr ist zu sehen. Sie befindet sich von ihr aus auf der rechten Seite und sie ist offen.

Rashida noch im Suchen bemerkt die Elfin nicht und stsst gegen sie.

"Big Claw, warum zum....... Oh, ist schon klar, ich sehe es auch. Diese Tr war doch vorhin noch nicht da. Was hat die denn geffnet?"

"Rashida, das war vermutlich derselbe Mechanismus, der auch die Kammer mit eurer Statue geffnet hat. Wieder ein Geheimnis dieses Tempels. Wer wei, welche er noch birgt und was die anderen alles finden."

Big Claw geht durch die Tr hindurch und steht nun in einem Gang. Fackeln sind an den Wnden und sie brennen erstaunlicherweise schon. Der Gang ist breit und lang. Er hat an den Wnden wunderschne Zeichnungen. Diese zeigen all die Wesen von denen der Reisende sprach. Bei nherer Betrachtung kommt es der Elfin vor, als wrde eine Geschichte erzhlt. Der Fuboden besteht aus hellem Marmor und an der Decke sind Ornamente, die denen am Portal gleichen. In der Mitte des Ganges geht links eine Tr und rechts ein weiterer Gang ab. Ebenfalls beleuchtet.

Rashida geht staunend hinter der Elfin her.

"Big Claw, das ist ja einmalig. Die anderen Rume sind schlicht und einfach und hier ist alles wohlgefllig, ach einfach herrlich. Denkt ihr, wir drfen diese Tr ffnen? Warum eigentlich nicht, es ist ja keiner mehr da. Denke ich mal. Ausserdem hat sie einen Knauf."

Ehe die Elfin antworten kann, hat die Kriegerin schon die Tr geffnet. Sie betritt als erste das Zimmer. Hier brennen llampen. Das Zimmer ist gro und rechteckig und es ist mbliert. Ein breites Bett steht mittig an der hinteren Wand. Zu beiden Seiten stehen Nachttische. An der rechten Wand ist ein Schrank und auf der linken Seite eine Sitzgruppe. Wunderschne Teppiche liegen auf dem Marmorboden. Alles ist sehr erlesen und kostbar. Die freien Wnde sind mit Gemlden versehen, die alle nur ein Motiv haben: AneAshin.

Tief beeindruckt stehen Big Claw und Rashida da, zuerst keines Wortes fhig. Die Elfin findet als erste die Sprache wieder.

"So etwas wunderbares habe ich noch nie gesehen. Was ich aber nicht verstehe, AneAshin sagte, sie kenne den Aufbau des Tempels nicht und doch sind Abbildungen von ihr an diesen Wnden. Das ist sehr seltsam. Die Lsung werden wir aber wohl nie erfahren. Ich denke, wir sollten dieses Zimmer jetzt verlassen. Es kommt mir unrecht vor, hier zu sein."

"Ja, Big Claw, dieses Gefhl habe ich auch, sehen wir uns weiter um."

Mit diesen Worten verlsst Rashida schnell das Zimmer und geht in den nchsten Gang.

Die Elfin schliesst die Tr hinter sich und folgt der Kriegerin.

Vier Tren gehen von diesem Flur ab.



Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.