Schnell wie der Blitz springt Lu von dem Sessel. Auf diese Worte hatte er nur gewartet!
Er zgert einen winzigen Moment und lsst seinen Blick von Tr zu Tr springen. Dann entscheidet er sich fr die rechts neben ihrem Zugang gelegene und trippelt auf sie zu.
Ebenso wie die schon geffnete Tr wirkt sie sehr schwer und massiv. Sie ist aus Holz gefertigt, trgt jedoch an der Innenseite keine Beschlge. Da weder ffnungsmechanismus noch Runen zu erkennen sind, lehnt Lu sich schwungvoll gegen die Tr, um sie aufzuschieben. Ohne nennenswerten Widerstand zu leisten, schwingt die Tr lautlos auf, so dass Lu einen Sturz nur knapp vermeidend wenig elegant in den dahinter liegenden Raum stolpert.

Im schwachen Licht, das aus der Bibliothek hinein fllt, lsst sich ein groer Tisch erkennen, auf dem sich Federn unterschiedlicher Gre, durchsichtige Gefe mit bunt gefrbten Flssigkeiten und zahlreiche lose Bltter befinden. Die Wnde sind mit Regalen verstellt. Es riecht intensiv nach Leder, Papier und Staub.

"Schau, Stone! Ich glaube, hier werden die Bcher geboren!", ruft Lu begeistert.