Die Elfin zgert, diese Tr zu ffnen.

"Rashida, Drachen sind sehr groe Wesen. Wie sollten sie sich hier im Tempel bewegen? Ob das hier wirklich das Drachenzimmer ist?"

Rashida blickt die Elfin an.

"Um das herauszufinden sollten wir die Tr ffnen."

Und schon hat die Kriegerin den Trknauf in der Hand, dreht ihn um und stsst die Tr auf.

"Big Claw kneift mich mal ganz fest. Ist es wahr, was wir sehen?"

Auch die Elfin steht fassungslos im Trrahmen.

Das hier ist kein Zimmer. Das hier ist eine riesige Hhle. In deren Mitte befindet sich eine sehr, sehr groe Sandgrube, aus der kleine Dampfwlkchen aufsteigen. An den hohen Wnden stehen Regale, die mit Bchern vollgestopft sind. Hinter der Grube ist die Wand mit einer wunderschnen Landschaftsmalerei verziehrt. Eine Landschaft, die Big Claw noch nie zuvor gesehen hat. Um die Grube stehen groe Schatzkisten verteilt.

Rashida versucht eine der Kisten zu ffnen und erhlt einen leichten elektrischen Schlag.

"Aua,was soll das?"

"Rashida, lasst die Kisten. Drachen sichern sich immer ab, um ihre Schtze zu hten. Sehen wir uns besser weiter um. Die Frage ist, wie kommen die Drachen in diese Hhle?"

Die Elfin geht an den Wnden und Ragalen entlang. Sie entdeckt, in einem hinteren Winkel, zwischen zwei Ragalen eine riesige ffnung. Diese ist sichtbar durch Magie geschtzt.

"Da seht Rashida, hier ist der Eingang. Ich spre, dass diese Magie von Drachen gewirkt wurde und nur durch Drachen berwunden werden kann. Das bedeutet, dass die Dmonen diesen Zugang auch nicht nutzen knnen. Und dies auch fr uns weder ein Eingang noch ein Ausgang ist. Es sei denn Lu Ser kennt sich da aus. Da auch keine Aura des Siegels zu spren ist, sollten wir zurck zur Halle gehen und unsere Entdeckungen mitteilen. Vielleicht sind unsere Gefhrten ja ein Stck weiter gekommen. Oder wissen mit unseren Entdeckungen etwas anzufangen."

Die Elfin macht sich auf den Rckweg und Rashida folgt ihr.






Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.