Lu hat die Untersuchung des Kriegers halb gelangweilt, halb interessiert verfolgt. Es knnte ja doch sein, dass er noch etwas dazulernen kann.

Stones Aufschrei "Zurck!" beim ffnen der Tr hat ihn sich zunchst erschreckt rckwrts zu Boden werfen lassen, weil er glaubte, Stone habe eine Gefahr erkannt, die ihm bisher unbemerkt geblieben war.
Als er jedoch erkannt hat, dass ihr gefhrlicher Gegner eine Schwingtr ist, musste er sich fest in den Bauch kneifen, um nicht laut loszulachen.
Mit fest aufeinander gepresstem Maul und Trnen in den Augen versucht Lu krampfhaft, das aufsteigende Gelchter niederzuringen. Als er den Kampf zu verlieren droht, simuliert er einen krftigen Hustenanfall und sagt erstickt:

"Entschuldige, Stone, die Kaninchenhaare, du weit schon ..."

Endlich hat er sich wieder gefangen. Hat er das gerade richtig gehrt? Stone hat sich entschuldigt? Ein Erwachsener? Stones Ansehen steigt in den Augen des kleinen Drachens noch einmal einige Punkte an.

"Du hast ja recht Stone: Lieber ein von Tr und Wand zermalmter Ork als zwei Verluste auf unserer Seite. Wollen wir nun nachsehen gehen, was sich auer dem toten Ork noch in dem Raum befindet? Ich gucke auch lieber nicht hinter die Tr. Ich kann so schlecht Orkblut sehen ...", fgt Lu an und zwinkert Stone zu.