Lu ist ber den Zuspruch Stones gleichermaen glcklich wie ngstlich. Glcklich darber, von ihm als echter Gefhrte angesehen zu werden, jedoch ngstlich, die Erwartungen des Kriegers an ihn nicht erfllen zu knnen. Wie gerne wre er so stark und mutig wie der groe Krieger! Er kann kaum glauben, dass Stone im Keller der Burg Angst gehabt haben will. Nach einigem berlegen legt er diese Behauptung unter der Kategorie "Lgen fr Kinder" ab. Diese spezielle Rubrik in seinem Gedchtnis hat er geschaffen, um alle Erklrungen der Erwachsenen, die sie geben, um Kinder zu beruhigen, belehren oder zum Gehorsam zu animieren einzusortieren.

"Was ich spre, Stone? Hmm, ein bisschen Hunger vielleicht ... aber nach dem Artefakt werden wir suchen mssen. Ich wei nur, dass es hier ist - wenn Glance recht hat", antwortet er dem Krieger auf dessen Frage.

"Schau, hier ist ein Lederbeutel mit den Habseligkeiten des Toten. Aber auer ein paar Stofffetzen, einem hlichen Ring und einem Glas mit Metallring habe ich nichts darin finden knnen. Und von diesen Dingen hat nichts rot geglht."

Lu lsst seinen Blick weiter durch den Raum schweifen. Er ist ebenso eingerichtet wie alle brigen Rume. Lu trippelt durch das Zimmer zu dem einzigen Schrank und ffnet dessen Tren - nichts. Suchend schaut er sich weiter um und auch Stone mustert jede Ecke des Raumes sorgfltig.

Unter dem Bett bemerkt Lu eine schwarze Kiste.

"Stone, schau einmal. Dort unter dem Bett steht eine Kiste. Vielleicht befindet sich darin das Artefakt. Kannst du die Kiste herausschieben?"