Eifrig greift Lu nach dem Schlssel. Bei dem Versuch, ihn in das Schloss der Truhe zu stecken, muss er drei Anlufe nehmen, weil seine Pfoten vor Aufregung so zittern. Endlich gelingt es ihm, den Schlssel zu drehen. Ein leises Klicken ertnt.
Lu, der ein wenig mit einem spektakulren Ereignis gerechnet hat, schaut etwas enttuscht in die immer noch offene Kiste. Ein Spalt!
In dem Holzbrett, das Lu bisher fr den durchgehenden Kistenboden gehalten hat, ist ein fingerbreiter Spalt entstanden. Nach einigem Herumschieben und -drcken gelingt es dem kleinen Drachen den Doppelboden zu lsen und aus der Kiste zu heben.

Zwei silberne Armbnder, die leicht rtlich leuchten, und ein eng beschriftetes Pergament kommen zum Vorschein.

"Vielleicht solltest du besser erst lesen, was auf dem Pergament steht, bevor wir die Armreifen anfassen", sagt Lu mit gerunzelter Stirn. "Wren dies einfach nur silberne Armreifen, wre es nicht notwendig gewesen, sie so raffiniert zu verbergen."

Last edited by LuSer; 27/08/04 06:25 AM.