Bloodwin visiert die Kreatur mit seiner Armbrusat an.
Der Schuss muss sitzen, wenn die Kreatur gelegenheit zum Schreien hat wird er wieder rennen müssen.
TSCHAAANK... der Armbrustbolzen trifft die Kreatur vun hinten in den Kopf, und zu seinem Glück ist sie sofort tot.
Die beiden anderen, die etwas weiter voraus sind bekommen anscheinend nichts mit, so wie bei den anderen Gelegenheiten auch.
Nur das eine mal als er nicht richtig traf, und die Kreatur schmerzenslaute ausstieß bevor sie verstarb, da hatten andere in der nähe reagiert.
Er mußte daraufhin eine wilde Flucht antreten, die aber zum Glück nicht lange dauerte. Aus irgendeinem Grund liessen die Monster bald ab von ihm, und kehrten um.
Und das obwohl sie viel schneller waren als er, Bloodwin verstand das alles nicht.
Aber es war ihm auch egal, wichtig war nur das sich gelegenheit zur Rache bot.
Wenn er doch nur früher hinter das Seltsame verhalten gekommen wäre, dass diese Wesen an den Tag legen.
Aber er weiss auch das, angesichts der menge an Kreaturen die ihn und seine Männer überrollt hatten, sie dennoch keine Chance gehabt hätten.
Er ist dankbar dass er überlebt hat, und nun wenigstens etwas Rache geniessen kann.
Nachdem das tote Monster allein daliegt, seine zwei begleiter sind weitergezogen, nähert sich Bloodwin der Leiche.
Auch dieses mal birgt er seinen Armbrustbolzen. Eine einfache, wenn auch wiederwärtige Aufgabe.
Der Bolzen hatte die Schädelplatte komplett zertrümmert, und das Gehirn der Bestie in der umgebung verteillt, er hängt jetzt lose in der Stirn, und da er sich dem Ende hin leicht verjüngt, kann Bloodwin den Bolzen leicht heraus ziehen.
Angwiedert reinigt Bloodwin den Bolzen und prüft ob dieser noch einmal verwendet werden kann.
Die Stahlspitze des Bolzen steht etwas schief, ist aber noch fest.
Diesen Bolzen kann Bloodwin dennoch nur noch für kurze Schüsse verwenden. Auf langen Distanzen wäre er unbrauchbar, da er bestimmt stark trudeln würde.

Bloodwin macht sich wieder auf den Weg, seit einiger Zeit kommen keine Monster mehr, deshalb hat er es jetzt leichter die anderen Kreaturen zu verfolgen.
Und zu töten, denkt sich Bloodwin grimmig.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)