Lu hat Stones Erzhlungen mit weit aufgerissenen Augen gelauscht. Wre ihm nicht gerade eben etwas genau so fantastisches geschehen, er htte die Worte des Kriegers fr eine gut konstruierte Geschichte, eine weitere "Lge fr Kinder" gehalten. Aber so versteht Lu ganz langsam, woher Stones Vernderung, die ihm ja schon zuvor aufgefallen war, stammt. Bewundernd schaut er den Krieger immer wieder an. Nein, fr ihn hat er nicht versagt!

Erstaunt bemerkt Lu jedoch auch, dass er nicht mehr danach strebt, so zu sein wie Stone. Einen kurzen Moment lang kruselt Lu nachdenklich die Stirn. Nein, er respektiert, ja bewundert den Krieger, seine Strke, seinen Mut, seine Hilfsbereitschaft und seine Entschlossenheit. Aber er selbst wird immer anders sein, ein Drache eben, was sonst. Und das ist gut so! Eine tiefe Zufriedenheit durchstrmt Lu bei diesem Gedanken.

Ein schrecklicher Lrm drhnte durch den Tempel, als sie die Halle erreichten. Alarmiert beobachtete Lu, wie es Stone gerade noch gelang, einen schwer verletzten Menschen aufzufangen, bevor dieser zu Boden ging.
Wer waren all diese Menschen? Und wie waren sie in den Tempel gekommen? Der Gesichtsausdruck des Reisenden war jedoch entspannt. Lu war sich sicher, dass er ohne Kampf keine Feinde in den Tempel gelassen htte. Daher blieb er auf Stones Wink zwar etwas im Hintergrund, betrachtete jedoch die Neuankmmlinge neugierig und freundlich.

"Seid gegrt, Menschen. Wer seid Ihr? Was ist passiert? Woher kam dieser Lrm? Wir mssen dem Verletzten helfen!"

Doch seine Worte gehen in der Auseinandersetzung zwischen Stone und einem eigenartig gekleideten Menschen, der jedoch Brenkrfte zu besitzen scheint, unter.

Wtend eilt er neben Stone, um ihm eventuell behilflich zu sein.

Last edited by LuSer; 22/09/04 03:08 PM.