Lu, jenseits von jeder Ermattung, hatte sich neben seinen Gefährten auf den Boden fallen lassen und stierte vor sich hin. Als ihm eine Wasserflasche gereicht wird, überlegt er einige Augenblicke, ob er sich das ekelige Nass nun wirklich auch noch antun soll. Nachdem er jedoch die zufriedenen Gesichter seiner Gefährten gesehen und seinen eigenen Durst bemerkt hat, stürzt er einige Schlucke herunter.

Erstaunlicherweise wird nicht nur sein Durst gelöscht, auch seine Müdigkeit scheint sich ein wenig verringert zu haben. Endlich gelingt es ihm für einige Minuten einzuschlafen.