Ernst nickt der Reisende dem Halbelfen zu.

"Ich werde hier am Portal bleiben. Vermutlich werden die Vordersten der dunklen Flut bereits in der Dämmerung hier eintreffen, noch bevor die Nacht ganz hereingebrochen ist. Dann steht den Rittern und dem Priester eine harte Zeit bevor. Was es mit der Treppe dort auf sich hat kann ich nur vermuten. Sie öffnete sich, als der Riegel für die Tore fiel. Vielleicht ist es eine Möglichkeit, zu entkommen - vielleicht führt sie auch genau ins Verderben. Dieser Tempel wurde schliesslich einst für dunkle Mächte errichtet."

Stirnrunzelnd nestelt der Reisende an seinem Gürtel herum und öffnet einen kleinen Lederbeutel.

"Bevor Ihr geht, Glance... nehmt das hier an Euch. Es sind die Bruchstücke des Schlüssels von FenFehiris, die im Tilúvemaegsil verborgen waren. Ich bin sicher, Ihr werdet sie zusammenfügen können. Damit wäre dann auch der zweite Schlüssel für euch alle sicher."

Er überreicht dem Halbelfen die Fragmente des Kristalls und wendet sich an Bodasen:

"Ob dieses Loch, von dem ihr berichtet, der Zugang zum Siegel ist.... Es erscheint mir logisch, nach den Hinweisen die ihr erhalten habt. Findet einen Weg. Findet ihn rasch."