Glance sieht Stones Bewegung aus dem Augenwinkel und schaut zu ihm hin - spontan will er hinzuspringen um zu helfen, denn er befrchtet, dass Stone etwas von dem Dmon aufgenommen hat beim Ringen in der Halle. Aber dann zgert er - es muss etwas Anderes sein, sonst htte Stone doch nicht den Siegelraum betreten knnen?

Dann sieht er die Kraftfden auf Lu bergehen, und versteht. Das also ist Stones Beitrag. Er blickt wieder zu Bodasen, und bemerkt, dass dessen Magietransfer zu funktionieren scheint.

Aufmerksam verfolgt er Lu Sers Weben, obwohl er die Fden nicht sehen kann, und es eher so aussieht als ob Lu ziellos im Raum umherfliegt - aber der kleine Drache ist mit Feuereifer bei der Sache. Und Glance sprt, wie die Magie des Siegels immer krftiger wird. Nur dieses Ungleichgewicht ist immer noch sprbar.

Glance ist so gefesselt von dem Gedanken, dass er sein Umfeld vergisst. Was kann dieses Ungleichgewicht verursachen - die magischen Kraftlinien verlaufen durch die Spitzen und konzentieren sich im Brennpunkt des Raumes, in dem Lu Ser herumfliegt. Alle Spitzen sind mit einem Auserwhlten verbunden, bis auf die, die voll Wasser ist...

Das Wasser! Das Wasser gehrt nicht hierher, es ist nicht Teil der Konstruktion, sondern dmpft die Magie in diesem Strang, was zu dem Ungleichgewicht fhrt - und wahrscheinlich dient die untere Spitze als Ausgang - mglicherweise ein Teleporter, hnlich denen, die die Eingnge bilden. Aber wenn dem so ist, dann ist der Ausgang jetzt durch das Wasser blockiert, und sie sind hier gefangen.

In diesem Moment strzt Lu Ser unkontrolliert ab, und die Ereignisse berschlagen sich...


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)