[Linked Image]

Hustend und staubig macht sich Rashida zum See auf. Dort kann sie wenigstens den Staub von ihrer Kleidung abwaschen.
*Brrr, das Wasser ist vielleicht kalt. Aber wer will schon unter einer Staubschicht erstarren*, sind ihre Gedanken dabei und: * also wieder ans Feuer und versuchen, trocken zu werden*.

Das Geplänkel von Bloodwin, Glance und Big Claw ignoriert sie. Sie hat einfach nur Hunger. Die werden sich schon einig werden.
Beunruhigend ist für sie nur, dass anscheinend der Tempel eingestürzt ist und der Priester, mit seinen Leuten, sowie der Reisende zu Schaden gekommen sein könnten. Das würde zu erkunden sein.

In die Vorschläge, wie die Übernachtung aussehen sollte, mischt sie sich besser mal nicht ein. Sie hat das Gefühl, dass ihre Meinung nicht sonderlich gefragt ist. Aber Hilfe könnte sie anbieten.
"Also, wenn ihr Eisblöcke erschaffen wollt, ich bin bereit, diese an die, von euch bestimmte Stelle zu tragen. Sagt einfach Bescheid, wenn es soweit ist."

Sie nimmt sich ein Stück rohes Kaninchenfleisch. Beim ersten Bissen ziehen sich ihre Geschmacksnerven zusammen und sie kann es sich gerade noch verkneifen, alles wieder auszuspucken.
*Was sein muss, das muss sein. Also runter mit dem Zeug,* es schüttelt sie bei diesem Gedanken, aber sie kaut weiter.




Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.