Bloodwin hlt Stone den Becher wieder hin, diesmal lsst sich der junge Hter mehr Zeit.
Auch Bloodwin beschliest das es besser ist ein paar Stunden zu warten bis er Stone befragen kann.
Der junge Mann ist noch etwas verwirrt, das ist Augenscheinlich.
Aber Bloodwin ist zuversichtlich das der Verstand des Kriegers klar ist, zu schnell hatte Stone die Gesichter zugeordnet als das da ein Schaden wre.
Das ist gut, der Rest kann warten.
Bloodwin zieht sich etwas zurck.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)