Diesmal erwacht Stone so wie sonst auch, schlagartig ist er wach.
Und schaut in Bloodwins Gesicht.
Ihm wird klar das er das Gesicht schon am gestrigen Tag gesehen hatte, aber irgendwie ist der rest des Tages verschwommen und unklar in seiner erinnerung.
Das letzte an das er sich wirklich deutlich erinnern kann ist die rückkehr in seinen Körper nach dem er Lu überzeugen konnte nicht in dieses Licht zu gehen.
Aber dennoch erinnert sich Stone an genügend um zu wissen das dieser Hüter keine bedrohung darstellt, zumindest im moment nicht.

Aus einem reflex heraus fängt er an Haltung anzunehmen, gibt das aber wieder auf, was auch immer er war, zu diesen Hütern gehörte er nicht mehr.
Stone will sich dennoch höflich verhalten, "Ihr seid Bloodwin, nicht wahr? Ich habe euch an der Schule gesehen, damals habt Ihr eine andere Einheit ausgebildet und werdet euch sicher nicht an mich erinnern."
Stone fängt während dem Gespräch an sich zu bewegen, er stellt fest das die ruhige Nacht ihm gutgetan hat. Auch wenn er zimlich durchfroren und steif ist.
"Gestern habt Ihr gesagt das ich ein Verräter sei, das verstehe ich nicht. Desserteur ja, aber wieso Verräter?"

Bloodwin antwortet Ihm nur ruhig "Das können wir unterwegs besprechen, wir werden ohnehin rasten müssen, dann wird sich Zeit finden."

Stone gibt sich damit zufrieden.
Er schaut nach Lu, der schläft noch. Darum geht Stone zu den anderen und begrüßt sie, dann fragt er Glance, "Was sagt ihr? Haben wir es geschafft? Konnten wir das Siegel erneuern?"






Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)