Stone hat einem moment gebraucht um sich wieder zu sammeln, Lus Worte waren nich an ihm vorbei gegangen, dankbar nickt er dem Drachen zu.
"Nein, ich werde dich nicht dieser Gefahr aussetzen. Bloodwin hat völlig recht.
Wir hätten keine Chance"
Dann wendet er sich an alle, "Und ich denke auch das unsere Aufgabe nicht beendet ist. Denkt an die Worte des Reisenden. Eine Gefahr droht. Eine Gefahr die vielleicht viel größer ist als die, die wir bezwungen haben."
Stone richtet sich auf um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
"Der Reisende hat alles getan damit wir von dieser Gefahr erfahren, hat uns bei dieser Aufgabe begleitet die nicht die seine war. Vielleicht hat er sein Leben gegeben damit wir das Siegel heilen konnten.
Meine Aufgabe wäre es meinen Vater zu rächen. Und eines Tages.."
Stone spricht nicht aus was er denkt, aber sein Gesicht sagt alles.
"Aber wenn der Reisende sein Leben für uns gegeben haben sollte so werde ich seine Aufgabe zu meiner machen.
SarSareth muss gestoppt werden, wie auch immer.
Ich will das alles nicht erlitten haben, nur um diese Welt dann doch dem Untergang preiszugeben.
Unsere Welt, selbst wenn wir nicht von hier kommen sollten, wenn es wirklich wahr ist.
Uns, uns die wir hier sitzen, hat niemand gefragt, wir haben keine andere Welt.
Aber ich frage euch, wollt ihr mir helfen? Diese unsere Welt vor schaden zu bewahren. Ich weiss das ihr alle ein Leben habt das weitergeht, und das diese entscheidung euch schwerer fällt als mir, der ich ausgestossen bin."
Stone blickt in die Gesichter der Gruppe, "Ich kann und will kein Anführer sein, den brauchen wir auch nicht. Ich will auch keine Schwüre mehr aussprechen. Ich weiss auch nicht was uns erwartet, aber ich werde diese Aufgabe annehmen und ich werde alles daran geben das Lu einen Weg zurück finden kann.
Das alles wird nicht leicht werden, wir haben keine Karten, keine Ausrüstung, wir wissen ja noch nicht einmal ob wir lebend aus dem Gebirge kommen werden.
Aber ich werde es versuchen."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)