Stone steckt die Flasche ein damit er dem Drachen am nchsten Morgen den Geruch und die entsprechenden Auswirkungen beschreiben kann. Innerlich muss Stone grinsen bei dem Gedanken an den Drachen der morgen an der Flasche riechen wrde und dem dabei gleich wieder schlecht werden wrde.
"Wir bringen Ihn raus, und verbringen dann die Nacht damit ber ihn zu wachen. Wer weiss was ein betrunkener Drache alles anstellen kann."
Stone wuchtet sich den Drachen ber die Schulter und steht auf.
"Ich glaube ehrlich gesagt nicht das wir zu zweit Alrik hier unten finden knnen. Vielleicht sind wir schon mehrmals nur knapp an ihm vorbei gekommen, vielleicht ist er auch schon zurck in die Stadt um uns bescheid zu sagen. Ich denke das wir Lu nur deshalb gefunden haben weil er still lag. Und ich denke wir mssen ihn hier heraus bringen. In diesem Zustand knnen wir ihn nicht mitnehmen und riskieren in einen Kampf zu geraten."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)