Biergeruch zieht ber den Strand. Er kommt aus dem "Krhennest", wie sie den Ausguck nannten. Der Name passte auch, denn es war tatschlich ein Ausguck - nur da sich dieser in einer geheimen Felsenhhle befand.

Die Stdter wuten nichts davon. Der Felsen trennte die Stadt mit ihren Anlegestellen und ihrem kleinen Strand von der Wildnis - einem weitaus grerem Strand, der sich weit entlang der Kste nach Norden erstreckte.

Dieser "Wildstrand" wurde demensprechend selten besucht. Nur hin und wieder verirrten sich ein paar Liebespaare dorthin, oder Stdter, die nachdenken wollten.

Schwarzbart war keiner von ihnen.

Er und ein paar seiner Getreuen standen jetzt auf dem groen Strand und fluchten. Wahrscheinlich hatte das Feuer ihre kompletten innenanlagen zerstrt.

Schwarzbart war mitrauisch. Ihm fiel auf, da dieser Rauch nach Bier roch. Nun gut, es knnte eines seiner Bierfsser in Brand geraten sein, ber irgendwie gefiel ihm diese Sache nicht.

Jetzt hatte der Brand nachgelassen, und er konnte nachsehen, was los war.

"Ey, William ! Komm mal her !" brllt er zu einem seiner Untergebenen herber. "Wasss isssssst, Bossss ?"
"Merkst was ? Dat riecht nach Bier !" "Nach Bier, Bossssss ?" "Ja, du Torfkopp, und dat sollte nicht sein ! Beim Klabautermann, kein Brand riecht so nach Bier ! Da stimmt wat nich !"

Polternd und fluchend geht Schwarzbart los, ohne die Antwort von William und sein kriecherisches "Issst schon gut, Edward, ich kmmere mich drum ..." anzuhren.

Er geht zu der Grotte, die im Meer mndet, stiefelt fluchend ber das bbichen Wassser, und ist dann in der Grotte. Donnernd schlgt er auf die kleine Steinplatte ein, was dazu fhrt, da sich in der Nhe eine Steintre ffnet. Er tritt ein, geht mit krachenden schritten die steinernen Stufen hoch, und lt seine Mnnschaft zurck.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch