Quote
Ehrlichgesagt finde ich die Fotos nicht sooo umwerfend. Sicher, sie zeigen durchaus schne, sehenswerte Landschaften, die zu einem gnstigen, aber sicher nicht alltglichen Zeitpunkt aufgenommen wurden. Ein Bonus dafr, dass es Bilder aus dem weit entfernten China sind gibt es nicht - in Deutschland gibt es hnlich reizvolle Landschaften. Andere, aber nicht minder aufregende.

Tatschlich habe ich schon oft Fotos aus unseren Breiten gesehen, die mich wegen der atemberaubenden Landschaft, die sie zeigten, emotional weit mehr ansprachen. Vor allem, da oft auf diesen Bildern wirklich mehr Natur als exzessiver Reisanbau gezeigt wurde/wird. Denn eigentlic zeigen diese Bilder nur, wie sehr die wunderbare Landschaft durch intensive Bewirtschaftung verschandelt wird - mir jedenfalls fallen andere kommentare als "boah!" ein, wenn ich die natrliche Form eines Hgels/Berges durch Reisterassen vergewaltigt sehe.

Die Bilder sind ohne Zweifel sehr interessant und durchaus auch wunderschn - aber sie sind mMn sicher nicht besser als hochwertige Fotos aus dem Naturpark um die Ecke.

[color:"red"]Und wenn ihr euch schon bei Fotos zu einem "Boah!" veranlasst seht, dann empfehle ich euch, entsprechend schne Landschaften einfach mal "vor Ort" zu bewundern, die Natur zu erleben und anzufassen. Und dazu muss man nicht unbedingt besonders weit weg fahren, in der irrigen Annahme, dass es dort am schnsten ist, was am weitstesten entfernt ist. Oft gengen schon ein paar Schritte oder eine kurze Radtour, um zu einem von Herzen kommenden "Boah!" veranlasst zu werden - wenn man sich denn drauf einlsst! Und ich versichere euch: auch nicht das schnste und beste Foto kann die Pracht der Natur in ihrem tatschlichen Umfang wiedergeben! Beim Durchblttern eines Kochbuchs oder Katalogs fr ausgesuchte Delikatessen kann einem das Wasser im Munde zusammenlaufen - aber die finale Erfllung, den wirklichen Genuss erfhrt man erst, wenn man sich die Kstlichkeiten auf der Zunge zergehen lsst... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> [/color]


Ich schrieb schon mal das ich Landschaftsmensch bin und meinen Urlaub mglichst in der Natur, in den Bergen, oder Meer, am besten da wo es beides gibt verbringe. Und die Tage die ich dann wirklich mal Lust hatte im Meer zu schwimmen und einen faulen Tag einzulegen kann man an einer Hand abzhlen die die erste Begegnung mit einer Kreissge schon hinter sich hat. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" />
Ich fahre auch nicht im Winter in die Berge um Ski zu fahren oder dergleichen.
Ich schaue mir wirklich die Landschaften an. Das liebe ich und davon kann ich auch nie genug bekommen.
An Tagen wie dem jetzt kommenden langen WE fahre ich hier in der Umgebung in die Mittelgebirge und lasse mich da von den Landschaftseindrcken bezaubern.

Und weil ich solche Landschaften liebe, weiss ich auch solche Bilder zu wrdigen. Wie oft stand ich schon irgendwo und wnschte mir das Wetter sei schner, mehr Fernblick, weniger Wolken <img src="/ubbthreads/images/graemlins/disagree.gif" alt="" /> besonders bei den Flecken Erde wo man vermutlich nicht so oft hnfahren wird. Und deshalb erfreue ich mich an solchen Bildern, selbst wenn sie mit hilfe von Filtern oder Photoshop verbessert wurden.
Denn meine eigenen erfahrungen sagen mir wie umwerfend schn diese Landschaften sein mssen wenn man sie nur selbst erleben knnte.

Natrlich heit das nicht das es hier in Deutschland nicht auch wunderschne Landschaften gibt. Aber deswegen muss ich andere Landschaften ja auch nicht abwerten <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Was die bebauung angeht, so kann ich nur sagen das sich diese Reisfelder zumindest harmonisch in die Landschaft einbetten und ihren konturen folgen.
Wir htten wahrscheinlich alles daran gesetzt nglichst kerzengerade Felder anzu legen. Das she bestimmt viel besser aus.

Was den rot markierten Absatz angeht so sage ich einfach mal das, das der totale Unsinn ist, und Oberlehrerhaft noch dazu. Da hilft auch der Smilie nicht mehr viel.

Weniger ist manchmal mehr, und sich von Bildern beeindrucken zu lassen ist nicht das schlechteste.
Ich freue mich immer wenn ein junger Mensch heutzutage berhaupt zeigt wenn ihn etwas beeindruckt. Und wenn es da einfach nur zu einem "Boah" reicht, dann ist das auch ok.
Denn wie schon gesagt, weniger ist manchmal mehr.
Oder wie Nuhr es sagen wrde, "Einfach mal die schnauze halten" <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />
Dann kann man auch die stimmen der Natur besser hren <img src="/ubbthreads/images/graemlins/mage.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/stupid.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" />




Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)