Ich habe heute eine der bizarrsten Geschichten - Comics - gelesen, die ich je in meinem Leben gelesen habe : http://unicornjelly.com

Die Geschichte ist vielleicht nicht sonderlich gut gezeichnet, ist aber dafr schtig machend (jedenfalls fr mich), und ich konnte nicht aufhren, bis ich am Ende war. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" />

Die Geschichte fngt Fantasymig an, wird aber immer bizarrer. Ich verrate nichts, sonst geht die berraschung verloren. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Ich glaube, ich kann die Geschichte in gewisser weise mit ruhigem Gewissen als "episch" bezeichnen.

Es gibt durchaus auch sehr traurige Passagen.

Ich verbeuge mich vor solch einer Phantasie. Ich wnschte, ich knnte etwas hnlich bizarres hervorbringen. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


Wer versucht, die Geschichte vorauszusehen, knnte an einigen Punkten Erfolg haben, aber sie macht tatschlich so viele Sprngt, da ich tatschlich gewundert habe, ob der Geschichte tatschlich eine feste storyline zu Grunde lag. Ich glaube auch nicht, da das jemals der Fall war.

Trotzdem ist diese Geschichte vergleichsweise detailreich ausgefhrt (Unterseiten), was schon auf einen gewissen Grundgedanken schlieen lt.

Alrik


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch