Quote
Doch, das mut. Denn wie du schon sehr schn bemerkt hast, geht es hier nicht mehr nur um die Einwanderer, sondern vor allem um jene, die hier geboren wurden und sogar die deutsche Staatsbrgerschaft haben. Und wenn das Nichtbeherrschen der Sprache ein Faktor wre, knnte man auch gleich Bayern und Sachsen komplett aus dem Land schicken. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


Nein, ganz im ernst das muss ich nicht. Kein Stck.
Ich muss (besser sollte, aber da ich dazu ohnehin bereit bin spielt das keine grosse Rolle) mich tolerant zeigen und alle anderen so aktzeptieren wie sie sind.
Aber ich muss mich da kein Stck anpassen. Denn schliesslich kann ich wohl die selbe toleranz auch fr mich erwarten.
Ich bin das was ich bin, und ich denke ich darf so bleiben wie ich bin <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />
Im Klartext heit das, das ich auch weiterhin Schweinefleisch essen werde, und auch weiterhin aktzeptiere das Khe hier zu Lande nunmal geschlachtet werden. Und wenn ich so richtig glubig wre wrde ich auch weiterhin alle anderen Religionen als Irrweg abtun (da ich nicht Glubig bin halte ich demokratischer Weise einfach ALLE Religionen fr einen Irrweg), usw usw. Hier in Deutschland darf ich nmlich, anders als in den meisten Saudi Arabischen Lndern, mein Bier zur Schweinshaxe geniessen wenn ich das will und muss nicht zum Rosenwassersekt greifen. Ich muss keine Extraabteilung im Bus fr Mnner benutzen, ich bin kein Brger zweiter Klasse nur weil ich der falschen Kaste angehre. Und wre ich eine Frau msste ich nicht mein ganzes Leben hinter Gardinen verbringen. Oder wrde bei der Geburt sofort gettet werden nur weil ich als einzig erlaubtes Kind unbedingt ein Junge sein soll.
Ich muss mich auch nicht mein Leben lang verstecken nur weil vielleicht irgend ein Idiot aus meiner Falilie jemanden Umgebracht hat und dessen Familie nun ihrerseits meint sich idiotisch verhalten zu mssen. Ich darf frei reden und meine Meinung (und sei sie noch so scheisse <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> ) zu allem sagen. Ich darf aber auch das Maul halten und kann tun und lassen was ich will.
Klar ist auch das verallgemeinernd. Aber doch nur aus der tatsache heraus das dies sich in den entsprechenden Lndern in diesen Formen tatschlich allgemein so verhllt. Der Einzelne ist da dann doch die Ausnahme. Und wem der Schuh nicht passt, der braucht ihn ja nicht anziehen.

Kurzum, hier in Deutschland haben wir eine Freiheit die ich fr niemanden bereit bin auch nur im geringsten Teil anzupassen und einzuschrnken.
Wer hier her kommt (oder vielleicht schon hier ist) und meint das er sich durch hiesige Sitten, zum Beispiel Karikaturen welche bis zu einem gewissen Punkt der Presse und Meinungsfreiheit entsprechen, in seiner Ehre verletzt fhlt und sich jetzt mit Gewalt dagegen wehren muss, der kann sich halt berlegen ob er nicht lieber gehen sollte oder sich in den Knast werfen lassen will.
Man muss sich nur mal vorstellen das ich in einigen Lnder schon fr das verbreiten dieser Meinung echte schwierigkeiten bekommen knnte.

Ausserdem knnte ich ja als Gegenargument einfhren das, das anpassen der Auslnder in jedem Fall erfolgen muss, unabhngig von der Tatsache welche Generation denn nun eingewandert ist. Denn irgendwann ist ja jemand eingewandert ohne gleich die Staatsbrgerschaft zu besitzen.
Jo mei, und da derf ich doch wohl verlange das die sich do ahpasse tun, wenn die nach Deutschland einikomme. Und als allererst erstemol ah ordentlich Deutsch lerne tun. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />

Das wre dann aber wirklich eine grausige Vorstellung (nicht nur das alle Einwanderer womglich Bayrisch lernen wrden <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> ). Also soll jeder sich und seine kulturelle Abstammung so beibehalten wie es die Rahmen, den die Deutschen Gesetze und Anschauungen bilden, nun mal zulassen.

und diese Einschrnkung muss nunmal einfach immer dabei sein, denn natrlich knnen wir keine Bruche dulden die gegen unsere Werte verstossen.
Und gerade da gilt viel mehr als bei dem Sprachproblem "Wem es nicht passt, der kann auch gehen"
Und da spielt es fr mich auch keine Rolle welcher Generation oder Nation der einzelne entspringt. Oder welche Grnde er fr sein Gehen, oder seine Nichtanpassungsbereitschaft hat.
Die sind mir sogar total egal. Da hat das jetzt geltende System einfach den Vorrang.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)