Quote
Weil diese (z.B. in Englands Stdten) so flchendeckend montiert sind, dass man damit im Prinzip Deine kompletten Lebensgewohnheiten aussphen kann ? Jeden Schritt den Du machst, jeden Laden den Du aufsuchst und alles was Du so kaufst, welche Leute Du triffst, was Du gerne isst oder trinkst, wie oft Du Dir unterwegs in der Nase popelst oder Dich am Arsch kratzt, etc. pp.

Wenn Dich das nicht strt, permanent auf dem Monitor zu sein und potentiell beobachtet zu werden, hast Du Deine Persnlichkeitsrechte wohl schon lange aufgegeben. Bewirb Dich bei "Big Brother".

Das Argument ist nur ein theoretisches... denn praktisch werden die das nicht machen. Und selbst wenn sie es machen: Ja und? Wenn ich etwas in der ffentlichkeit mache, dann ist das nun mal - wie es das Wort schon sagt - ffentlich. Ob das jetzt jemand zufllig aufnimmt oder nicht, spielt keine groe Rolle. Ich persnlich denke, da es sehr unwahrscheinlich ist, da mit einer Kameraberwachung die Lebensgewohnheiten des Ottonormalverbrauchers kontrolliert wird.

Und das hat nichts damit zu tun, da ich meine Persnlichkeitsrechte aufgegeben htte - denn die sind in der ffentlichkeit schon ohne Kameras eingeschrnkt.

@Alrik:
La die doch durch die Lautsprecher reden, was sie wollen... wrdest du etwa machen, was dir da gesagt wird?


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"