Medienverschwrung wrde ich es nicht unbedingt nennen. Das whre wohl ein groer Schritt zuviel. Mein Eindruck geht eher dahin das von Medienseite hinter jeder "kleinen" begebenheit eine riesen Story vermutet wird und man diese auf keinen Fall verpassen will. Um dies zu erreichen werden die drftigen und eigentlich unspktakulren Fakten erstmal krftig aufgeblasen. Es knnte ja noch was kommen ..... und dann will man ja vorbereitet sein.