Quote
....denn wann immer jemandem vorgeworfen wird, da er antisemitische Dinge sagt, wird wiederum vorgeworfen, da ja mithin alles als antisemitisch gebrandmarkt wird.


Und genau das ist eine Verharmlosung der Naziverbrechen - verursacht von denjenigen, die wegen jeder platten Pbelei a la Hohmann solches Theater veranstalten. Denn wenn ich ein Gesabbel wie von Hohmann faktisch mit der Verherrlichung von SS-Verbrechen gleichsetze oder mit der Leugnung derselben, verharmlose ich diese.

Im Fall Hohmann fehlt es eindeutig an Differenzierung. Somit bekommt jener weit mehr Aufmerksamkeit als er wert ist - ebenso seine usserungen.

Ich sehe kein Problem im Antisemitismus an sich. Ebensowenig wie ich ein Problem darin sehe, wenn jemand die Christen nicht leiden kann oder die Moslems. Das ist eines Jeden gutes Recht. Ich persnlich knnte mir bekanntermassen auch "Antisemit, Antifaschist und Antichrist" aufs T-Shirt schreiben.

Ich sehe lediglich ein Problem darin, wegen einer bestimmten Meinung in eine bestimmte Ecke gedrngt zu werden.