Quote
Hm, Stone, warst du schon einmal in einem Gefngnis?
Ich stimme da nun wirklich nicht mit dir berein. Erstens hat auch ein Gefangener eine Menschenwrde, und zweitens (um etwas pragmatischer zu werden) zchtet man sich doch nur noch mehr Psychopathen heran, wenn man jeden Straftter in Einzelhaft ohne Besuchsrecht steckt. Das Argument, dass die Gefngnisse so gestaltet sein mssen, dass niemand jemals wieder einwandern will, zieht nicht. Z.B. Will auch sicher in den USA niemand hingerichtet werden, trotzdem gibt es dort die hchste Mordrate der "westlichen Welt".

Nein, Du?

Wie gesagt wo ist die Wrde der Opfer?
Und wie ich auch schon sagte glaube ich nicht an eine abschreckung der Ersttter, wobei bei der Todesstrafe wird sicher niemand zum wiederholungstter.
Da ich die Todesstrafe allerding verurteile habe ich ja schon eingerumt das man Lebenslange nicht unter solchen bedingungen halten kann.
Und um im Klartext zu reden.
Wer andere Menschen Ihrer Wrde beraubt, Sie verletzt oder gar Ermordet und aus normalen Menschen kaputte Wracks macht die sich nicht trauen aus der eigenen Wohnung zu gehen, hat kein recht mehr auf die Menschenrechte, er mu froh sein wenn ein Rechtstaat sie Ihm weiterhin gwhrt.
Und das niemand Hingerichtet werden will ist wohl auch klar, aber jeder denkt auch "Mich erwischen Die nie". Das ist doch der Grund warum abschreckung nicht funktioniert. Wrde jeder wissen das man Ihn doch erwischt dann wrde es auch keine Mrder geben.
Desweiteren, und das gebe ich gerne zu, kann man sich ja nach der Bestrafung auch darum kmmern das die Leute dann wieder eingegliedert werden.
Das ist nmlich ein weitere Fehler in der Gesellschaft das wenn die Strafe verbt ist den Betreffenden doch nicht verziehen wird. Und eins mu auch klar sein. nach 10-15 jahren Haft ist der betreffende auch kaputt.



Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)