Da bei zunehmender Verrentung der Bevlkerung gerade die Alten einen enormen Marktanteil darstellen, kannst Du Dir sicher sein, das es nach einem fiktiven Fall der .R. auch hier private Sender geben wrde, die diese Zielgruppe aufs Korn nehmen. Das wre auch fr andere von Dir genannte Bereiche denkbar, Ralf.

Im brigen stelle ich arg in Zweifel, das die .R. sich stets auf 25 Minuten Werbung tglich beschrnken. Und wenn, dann scheinen sie diese Werbung immer genau bei den Sendungen zu platzieren, die ich gerade mal schaue....

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" />

Natrlich will auch ich kein TV im US-Stil. Und natrlich bedeutet Quote nicht Qualitt. Das war nur ein Beispiel dafr, das man auch ohne Gebhren effektiv wirtschaften kann. Ergo kann man auch effektiv wirtschaften und dabei ein qualitatives Programm bieten - und sei es, das die Themenbereiche der .R. auf private Spartenkanle verteilt werden ( Kanal fr Volksmusik, Kanal fr Reportagen, etc. ).

Und wenn diese neuen Spartenkanle den Bach runter gehen, hat ihr Programm offenbar doch nicht so das propagierte Interesse gefunden.....