Ich habe mich allerdings nicht auf Gewerbliche Schwarzarbeit bezogen sondern auf den Privaten bereich. Sprich Babysitten und Putzen. Es ist doch so wenn ich eine Arbeit fr einen Handwerker habe und eine Firma beauftrage so ist es sache der Firma die Steuern und Sozialbeitrge abzufhren. Warum soll ich also bei anderen Dienstleistungen dazu verpflichtet sein? In jeder Lohnsteuererklrung steht drin das regelmige Einnahmen versteuert werden mssen. Wenn ich also jemand mit Putzen beauftrage so hat dieser ein regelmiges Einkommen das er Versteuern mu, nicht ich. Mir ist es doch egal ob derjenige der Putzt ein Gewerbe angemeldet hat oder nicht. Im bereich der Prostitution ist es doch auch so, das Die Prostituirten Ihre Einnahmen selbst Versteuern mssen und sich selbst Krankenversichern mssen. Und bitte ich will jetzt keine Diskussion ber die tatschlichen Verhltnisse in diesem Milleu. Es geht mir einzig darum was der Staat in diesem Bereich von den Geldverdienenden erwartet. Warum zum Geier sind also Putzfrauen und Babysitter nicht selbstverantwortlich wenn Sie regelmige Einnahmen haben. Es kann doch nicht angehen das ich bei einer Dienstleistung die einen Zeitaufwand von vielleicht 3-4 Stunden beim Putzen pro Woche oder 15-20 Stunden beim Babysitten pro Monat (und das ist wahrscheinlich hochgegriffen und nicht regelmig jeden Monat) gleich ein Arbeitgeberverhltnis beginnen mu. Die Leute sollen sich selbst Versichern und wenn Sie das nicht tun dann haben Sie eben Pech. Das ganze ist doch nur ein beleg das der Staat eine absurde Regelung zu lasten des Normalverdieners einfhren will. Und wenn ich dazu gezungen werden soll fr jemand anderen die Steuer abzufhren ob nun Mehrwert oder Einkommen dann sehe ich das schon so das mein Geld doppelt versteuert wird. Das alles mu die Aufgabe desjenigen sein der das Geld erhlt. Man stelle nur mal den Aufwand den vielleicht 6 Haushalte htten gegen den einmaligen Aufwand der Putzfrau wenn Sie selbst diese Einnahmen versteuert usw. Von den Kosten die entstehen um die Angaben von 6 Haushalten zu Bearbeiten mal ganz abgesehen. Dann sollen die Leute halt den Mehrwertsteuersatz in Rechnung stellen wie jeder andere Dienstleister auch. Oder fhrt hier Irgendwer die Mehrwertsteuer fr gekaufte Artikel im Laden selbst ab ? Oder den Mwsteuer anteil beim Arzt ? Nein, weil das einfach die Aufgabe des verdienenden ist.
Basta.



Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)