soziales verhalten ist fr mich nicht unbedingt gleichbedeutend mit materiellen zuwendungen, sondern ein verhalten den mitmenschen gegenber, welches deren "kreise" nicht allzu sehr strt.

ein paar sehr gute beispiele asozialen verhaltens hat die krzlich gezeigte volvo-reklame auf den punkt gebracht:

der nur mit einem aktenkfferchen bestckte "vielflieger" grapscht am flughafen den letzten leeren trolley vor einem bis ber die halskrause bepackten "rucksacktouristen" weg -

eine mit sportsachen beladene junge frau passt nicht mehr in den aufzug, weil keiner der "unbepackten" fahrgste platz macht; also muss sie die 7 etagen oder so zu fuss marschieren

usw.

eine asozialitt, die ich mit zunehmender besorgnis immer fter beobachte. jeder scheint ach so sehr mit sich selbst beschftigt zu sein, dass er kein auge mehr fr seine mitmenschen hat.

schlimmer noch:
es fllt ihnen noch nicht einmal mehr auf, ist nicht peinlich fr sie, wenn man sie auf das vermeintliche "fehlverhalten" hin anspricht.

ich habe schon so manchen disput vom zaun gebrochen, wenn leute offenbar nur bis zu ihrer brille sehen / denken knnen und erntete fast nur dmliche blicke aus verstndnislosen, um nicht zu sagen verbldeten gesichtern.