Naja, in diesem Fall neige ich doch eher zu Ddraiggy. Nur, weil sich etwas Unrechtes niemals ndern wird, sollte man es noch lange nicht als Status Quo akzeptieren.
Und whrend die Bewertung von politischen Strategien notwendigerweise immer irgendwo subjektiv bleiben mu, sind Korruption u.. definitiv illegal UND moralisch verwerflich.
Deshalb finde ich es auch z.B. gut, da der Bund der Steuerzahler jedes Jahr seine Liste der grten Verschwendungen verffentlicht. Okay, die sind NICHT illegal, aber trotzdem.
Wenn keiner mehr Verfehlungen anprangern wrde, htten die Betreffenden ja gar keine Hemmungen mehr.

Problematisch ist eben nur manchmal die Zuteilung der Verantwortung fr diese Dinge ...