Kommen wir zu was essentiell wichtigerem als `Rauchen´ <img src="/ubbthreads/images/graemlins/tongue.gif" alt="" /> :


TP: Windenergie hat Zukunft

Von der Windenergie wird erwartet, was niemals von Kohlekraft und Kernkraft gefordert wurde: Argumente gegen den Spiegel-Titel "Windmühlen Wahn"

Das relativ windarme Deutschland ist Nummer Eins in Sachen Windenergie. Grund zum Jubeln oder schon wieder eine Verschwendung von Steuergeldern? Das Dossier in der aktuellen Ausgabe des Spiegel "Der Windmühlen Wahn" tendiert zur zweiten Meinung - und misst dabei mit zweierlei Maß, denn von der Windenergie wird immer noch erwartet, was niemals von Kohlekraft und Kernkraft gefordert wurde.


Aus naheliegenden Gründen kann ich leider nicht mit der kostenpflichtigen Spiegel-Quelle dienen, wie auch selbst dann die wirklich stichhaltige Überprüfung der jeweiligen Angaben für Otto-Normalverbraucher ein Ding de Unmöglichkeit sein dürfte. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/puppyeyes.gif" alt="" />


Dennoch möchte ich an dieser Stelle die Frage in den Raum stellen, was den Spiegel wohl dazu bewegt haben mag, eine augenscheinliche solche FUD-Kampagne gegen die bis dato erfolgreichste EE-Form zu reiten... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/confused.gif" alt="" />


Ragon, der Magier

P.S.: Vielleicht muß man ja als Erklärungsansatz folgende aktuelle Info hinzu nehmen!?:
Klimaschutz-Kompromiss - Zwischen „ordentlich“, „vertretbar“ und „kurzsichtig“[/b]

Am augenfälligsten der Satz "„Die Stahlunternehmen können mit dem Kompromiss nun offenbar weiter nachhaltig in Deutschland Stahl produzieren“, erklärte der Präsident des Branchenverbandes Wirtschaftsvereinigung Stahl, Dieter Ameling. [b]„Die Stahlindustrie dankt Bundesminister Clement für seinen Einsatz“, hieß es."
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />