ich glaube die Frage muss man differenzierter beantworten - es ist mMn eine Art Minenfeld, in dem jede, selbst harmlose, sserung sofort auf die anti-semitische Goldwaage gelegt wird.

Zwei, ganz unterschiedliche Beispiele, vllig losgelst von meiner persnlichen Meinung dazu:
- Mllemann ussert Kritik an der Politik der Regierung des Staates Israel, Medientenor "Anti-Semitische Hetzkampagne von M."
- Hollywoodfilm Passion Christi: Presseecho "anti-semitische Tendenzen, einseitige Darstellung der Juden als Mrder Christi"

Dass die Politik der Regierung Israels nicht unbedingt was mit dem jdischen Glauben an sich zu tun hat; bzw. dass es historische Wahrheit ist, dass JC aus Sicht der etablierten (jdischen) Priesterschaft ein Revoluzzer und Ketzer war, fllt dabei in der Polemik allzu leicht unter den Tisch.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)