------------------------------------------------------------
Berlin - Mit einer Sondersteuer auf alkoholhaltige Sgetrnke - so genannte Alkopops - sollen Jugendliche vor einem Einstieg in den Alkoholkonsum abgehalten werden. Mit den Stimmen der rot-grnen Koalitionsmehrheit beschloss der Bundestag am Donnerstag in Berlin die Einfhrung der Sondersteuer fr die auch als "Premixes" oder "Ready-to-Drink" bezeichneten Getrnke.

Industrie will klagen

"Alkopops" sind vor Bier, Wein und Sekt die beliebtesten alkoholischen Getrnke bei den 14- bis 17-Jhrigen. Die Preise fr 0,275 Liter-Flaschen steigen um 84 Cent. Knftig muss auf den Verpackungen stehen, dass ein Verkauf an Jugendliche unter 18 Jahren verboten ist. Die Spirituosen-Industrie will gegen die Sondersteuer vor Gericht ziehen. "Es wird auf jeden Fall eine Klage geben", sagte der Sprecher von Diageo Deutschland, Holger Zikesch, dem "Tagesspiegel". Das Unternehmen stellt eine wodkahaltige Limonade her.

Verbot fr Gratiszigaretten

Mit dem Gesetz wird zugleich die kostenlose Abgabe von Zigaretten als Proben oder zu Werbezwecken verboten und der Tabakindustrie eine Mindestgre fr Zigarettenpackungen vorgeschrieben. Danach muss eine Packung mindestens 17 Zigaretten enthalten. Eine bergangsregelung gilt fr kleinere Packungen, die vor Inkrafttreten der neuen Vorschrift hergestellt wurden. Ziel der Neuregelung ist es, Jugendliche durch einen hohen Packungspreis vom Rauchen abzuhalten.(joe/ddp/dpa)

------------------------------------------------------------


Ich htte da noch ein paar nette Vorschlge, die genauso dmmlich offensichtlich ber die wahren Beweggrnde dieser jngsten Steuererhhungen aufklren knnen:

1.) Actionfilme in Videotheken sollten mit einer speziellen "Verleihsteuer" von 25,- EUR pro Film belegt werden - um zu verhindern, das Jugendliche es sich leisten knnen, sich solche Filme auszuleihen und deshalb zu tumben Schlgern werden.

2.) Computerspiele wie Gothic u.. wo mit Waffen aufeinander eingeschlagen oder geschossen wird, sollten mit einer "Splatter-Steuer" von 50,- EUR belegt werden - um zu verhindern, das Jugendliche es sich leisten knnen solche Spiele zu kaufen und danach ihre Mitschler aufzuschlitzen oder zu erschiessen

3.) Springerstiefel, Baseballschlger und Bomberjacken sollten mit einer "Glatzensteuer" von 300% belegt werden - um zu verhindern, das Jugendliche es sich leisten knnen, so ausstaffiert in der rechtsradikalen Szene aufzutauchen.

4.) Internetauktionen bei ebay & Co. sollten mit einer "Jugendschutzsteuer" von 100,- EUR belegt werden - um zu verhindern, das Jugendliche doch irgendwie gnstig an so Zeug kommen.

5.) Benzin sollte mit einer zustzlichen "Crash-Kid-Steuer" von 5,- EUR pro Liter belegt werden - um zu verhindern, das Jugendliche es sich leisten knnen, heimlich Papis Auto zu klauen und damit herumzufahren.

Und da fiele mir sicher noch mehr ein.....

Wem immer noch nicht klar ist, was der Anlass fr die selbstlose "Jugendschutz-Kampagne" der Regierenden ist:


------------------------------------------------------------
Berlin - Finanzminister Hans Eichel (SPD) brechen offenbar rapide die Steuereinnahmen weg. Der Arbeitskreis Steuerschtzung werde in seiner neuen Prognose Bund, Lndern und Gemeinden Mindereinnahmen in Milliardenhhe in Aussicht stellen, berichtet das "Handelsblatt".

Die Steuerexperten, die ihre Berechnungen am 13. Mai vorstellen, gingen davon aus, dass gegenber der letzten Schtzung im November allein dem Bund vier bis fnf Milliarden Euro zustzlich fehlen werden, schreibt das Blatt weiter. Auch 2005 wrden die Steuereinnahmen hinter den Erwartungen zurckbleiben.(md/ddp)

------------------------------------------------------------


Oh, bevor ich es vergesse: Wie wir alle wissen, ist ja in Deutschland kein Geld fr das "Soziale Netz" mehr da, weshalb ja jeder Sozialhilfeempfnger, Arbeitslose, Kranke oder Rentner zuknftig auf der Parkbank schlafen darf - aber glcklicherweise ist wenigstens die Finanzierung von 90 Millarden Euro fr das Projekt "Eurofighter" gesichert. Daran wird auch nicht gerttelt. Deutschland muss doch gewappnet sein, wenn die Unglubigen aus dem Morgenland bald alle ber uns herfallen !