Quote
Elgi: Da die Arbeitgeber genauso auf Verlngerung drngen wie die Arbeitnehmer auf Verkrzung, liegt ja wohl in der Natur der Sache. Ernstnehmen mu man das deshalb noch lange nicht ... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Ernst nehmen mu man das schon... denn unter der Flexibilisierung wird soviel ich mitbekommen habe bisher eigentlich ausschlielich Mehrarbeit bei Bedarf verstanden. Der Betrieb mu sich nicht um neue Arbeitspltze kmmern und kann mit der Minimalbelegschaft durckommen. Wenn die Produktivitt erhht werden mu, mssen die "flexiblen" Arbeiter halt mehr arbeiten. Ansonsten bleiben sie bei ihren 35-40 Stunden pro Woche. Tolle Flexibilisierung.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"