Quote
der niedere Arbeiter ganz gleich in welcher Branche auch immer ist stets das schwächste Glied in der Kette, obwohl er mindestens genauso wichtig ist, wie der Topmanager. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />


Quatsch! Der kleine Arbeiter alleine ist natürlich nicht so wichtig wie der Topmanager. Die Arbeiterschaft insgesamt sehr wohl. Aber einer muß nunmal sagen, wo es lang geht, verdammt nochmal. Und zwar einer, der die nötigen Qualifikationen dafür hat. Einer, der Führungsqualitäten hat. Man kann noch so tolle Ideen haben, solange man die anderen nicht davon überzeugen kann, daß sie toll sind, bringt das einfach nichts.

Aber was rede ich eigentlich? Soll doch jeder selber mal versuchen, sowas zu machen. Ich wünsche ihm viel Glück und mißgönne ihm garantiert keine einzige Million!