Ich sagte doch, es nimmt sich nicht viel. Die Bahnfahrten waren oft genug hnlich nervend. Vor allem, wenn du schon Stunden vorher absehen kannst, da du wegen irgendwelcher unntiger Schei... deine Verbindung wieder nicht kriegst. Und die Bahnfahrten, in denen keine Versptung und/oder andere Probleme auftraten, kann ich wirklich fast an einer Hand abzhlen. Ein miges Resultat, auf mehrere Jahre gerechnet, finde ich.

Auch das mit dem Notebook schrieb ich oben. Es ist schwer, im Zug effektiv zu arbeiten. Als Grafiker mu man teilweise przise auf den Pixel genau arbeiten, versuch das mal im ratternden Zug. Das nervt schnell. Vorausgesetzt natrlich, man hat Wochen vorausgebucht, um so einen Platz berhaupt zu kriegen.

Um noch mal auf die Verbindung zurckzukommen (hast du meinen Post berhaupt gelesen?), wenn ich frh um 7 in Bremen im ICE losfahre (vorher mu ich natrlich erst noch mit der Bahn dahin fahren...), bin ich ca. 16h in Belgien (mit dreimal umsteigen dazwischen). Dann ist der halbe Tag flten. Der Nachtzug von/nach Belgien allerdings ist ziemlich unbequem (zumindest, wenn man schlafen will), teuer und fhrt zu selten. Es gibt auch eine Buslinie, aber nach dieser 10h-Tortur ist man echt gerdert, glaub mir.

Alix, ich glaube nicht, da es zugmig schneller machbar wre, da es fr meinen Weg keine Direktstrecke gibt, und ich mit ICE/Thalis eine Zickzacklinie Kln/Brssel/Gent fahre, mit dem Auto aber nur einen leichten Bogen.

Ich gebe ja auch gern zu, da ich einen Sonderfall darstelle. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/silly.gif" alt="" />


Wenn sie so berlegen sind, warum sind sie dann so tot?