Ralf, Du verstehst mich gar nicht, wie mir scheint.
Im moment rede ich weder ber den Walfang (den ich persnlich genauso verachte und verabscheue wie jeder andere auch), noch ber Manager.

Du, bist das Thema, oder besser gesagt deine ansicht ber den Begriff Moral.

Auf der einen Seite erzhlst Du etwas darber das Moralbegriffe doch sehr schwammig sind.
Auf der anderen Seite prangerst Du ein Thema an das mMn, berhaupt nur von der Moralischen Seite her angegangen werden kann.

Man wird den Walfangenden Nationen nicht mit Gesetzen beikommen.
Sondern nur dadurch das Sie selbst die moralische Verantwortung erkennen, die sie ihren und unseren Nachkommen da aufbrden.
Die Verantwortung darber das die Menschheit zu einem weiteren aussterben einer Tierart beigetragen hat.
Die erkenntnis das dass was Sie da tun einfach schlecht ist.

Moral, Ralf ist mein Thema.
Moral ist nicht schwammig, Moral ist die unterscheidung zwichen dem was gut ist und dem was schlecht ist.
Sicher gibt es einen unterschied ob ich einen Kaugummi klaue, oder einer Oma nchtens den Sparstrumpf.
Und es mte nach den Gesetzen unterschiedlich verurteilt werden.
Aber Moralisch wre dennoch beides schlecht.

Da gibt es fr mich keine schwammige Definition.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)