Ich mu Ralf dahingehend recht geben, da deutsche Gerichte zum Glck eben nicht auf wessen Moralvorstellungen auch immer angewiesen sind, sondern sich auf explizite Gesetze berufen knnen und mssen.
Denn der Begriff "Moral" ist in der Tat insoweit "schwammig", da nahezu jeder eigene Moralvorstellungen hat - was ich als gut empfinde, mag der andere weit von sich weisen.

Auch sollte man den Grundsatz "In dubio pro reo" nicht vergessen... solange die Herren freigesprochen werden, sind sie laut Gesetz halt unschuldig. Ob sie dabei gegen die Moralvorstellungen von mir, Stone oder wem auch immer verstoen haben, ist in erster Linie mal zweitrangig. Da ich aber durchaus meine Konsequenzen aus dieser Geschichte ziehe - ich bin nmlich sehr wohl der Meinung, da das, was sie getan haben, falsch ist - steht auf einem vollkommen anderen Blatt.

Das gleiche gilt fr den Walfang. Ich persnlich bin damit nicht einverstanden. Allerdings kann ich den souvernen USA leider nicht vorschreiben, welche Gesetze sie sich selbst auferlegen sollen - genausowenig, wie ich Esser und co eine in die Fresse hauen kann, da sie sich auf dubiose Art und Weise bereichern.

EDIT: Flash hat natrlich auch recht... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" />

Last edited by elgi; 23/07/04 04:14 PM.

Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"