Ich glaube, Ihr miversteht mein Argument etwas. Ich bin wirklich der Meinung, da der durchschnittliche NPD-Whler schlichtweg dumm ist. Ich weigere mich, mich auf das Niveau zu begeben zu sagen, da die NPD-Wahl nur der Ausdruck der Existenzngste und sozialen Sorgen ist. Ich sehe nicht ein, warum gerade ich mich auf jemanden einlassen soll, der Auslnder - und damit mich - als Personifikation seiner Probleme sehen will.
Existenzngste? Weil das Arbeitslosengeld zu spt kommt? Weil man sich nicht bequemen kann, eben jenen Scheiarbeit zu machen, die die bsen Auslnder machen? Weil man wieder mal auf dem Arbeitsamt Streit gehabt hat, weil man die angebotene Arbeit nicht annehmen wollte? Was ist mit den Existenzngsten der Auslnder hier? Was ist mit der Sorge, die durch ihre Reihen ging, als Asylantenheime brannten und die nicht dummen, normalem und braven Arschlcher zuschauten und applaudierten? Was ist mit den ngsten der Auslnder, die sich immer wieder den Anfeindungen der ach so armen Deutschen stellen mssen, denen es so schlecht geht, da sie ihnen die Schuld geben?

Ich bin der toleranteste Mensch, den ich kenne. Und ich behaupte mal, da ich, was die Politik angeht, nicht gerade der unwissendste bin. Allerdings - und das meine ich absolut ernst - endet meine Toleranz dann, wenn Intoleranz zum Thema wird. Wer die NPD oder hnliche Parteien whlt, kann bei mir weder mit Verstndnis noch mit einem offenen Ohr rechnen. Und wenn es sein mu und wenn ich gezwungen werde, dann mache ihnen das auch mit rabiateren Mitteln klar.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"