Elgi, jetzt verstehe ich dich.
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />
Und ich kann dir sagen das wenn wir alle das weiterhin so sehen das, dass im Osten ja ohnehin nur alles Arbeitsverweigerer, und dumme Dumpfbacken sind, dass dann deine Ängste als Ausländer, grund haben sehr aktiv zu werden.

Sicherlich gibt und gab es es wirklich die sorte Menschen die Du meinst, wobei die noch nicht einmal alle einer radikalen Partei nachhängen müssen.
Und genauso sicher ist das es auch in den Deutschen Intellektuellen Schichten Leute gibt die trotz aller Intelligenz und Bildung und Beruflicher Zukunft Radikales Gedankengut verbreiten (wobei mir egal ist ob links oder rechtsradikal, ich verurteile jede Form von Radikalismus, auch deine rabiateren Mittel. Was immer Du dir da auch vorstellst)

Das Problem ist, das es selbst für die Leute die bereit sind jede Scheißarbeit zu machen, einfach keine Arbeit gibt.
Du bist intelligent genug um zu wissen das deine Ängste ursächlich mit sozialen Problemen zu tun haben wie es sie jetzt im Osten nun einmal gibt.
Und es verlangt ja auch niemand dass Du dich auf diese Leute einlassen sollst.
Das, und das kann ich gut nachvollziehen, kann man einem Ausländer sicherlich nicht zumuten.
Aber, das Du als intelligenter Mensch, einfach deine Augem zumachst und die tatsächlichen zusammenhänge nicht sehen willst.
Das ist sehr schade.

Wenn Du so Tolerant wärest wie Du es anscheinend von Dir denkst, dann müßtest Du erst recht verständniss für die Lage im Osten aufbringen.
Aber Du siehst nur deine eigenen Ängste, und schaust in diesem moment nicht über den Tellerand den Dir dieser Horizont bietet.
Und dass ist im prinzib dasselbe, auch die Leute die jetzt die NPD/DVU gewählt haben, haben wirkliche ängste und denken nicht daran was sie (wenn solche Parteien wirklich an die macht kommen sollten) Menschen wie Dir antun.

Toleranz ist in meinen Augen der beste Weg die Weltgemeinschaft zusammen zu führen.
Das heißt aber auch den Gegenüber so zu Aktzeptieren wie er ist, ihn mit allen seinen ängsten und nöten zu verstehen. Und daraus zu wissen warum er sich so verhält wie er es macht.

Mit deiner Einstellung wirst Du auf jeden fall nicht zu einer verbesserung beitragen, ehr zum Gegenteil


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)