Ich sehe noch eine weitere Ursache:
In der DDR war alles was nach Nazi roch verboten.
Welcher Grovater, der im Krieg fr die Nazis war, oder selber einer, wenn auch nur ein kleiner, hat das seinen Kindern gegenber zugegeben. So sind die ab 1940 geborenen in der DDR aufgewachsenen Kinder immer der Meinung gewesen "unsere Familie war schon immer gegen Nazis und fr den Frieden"

In der BRD waren die Grovter nie wirklich gechtet, einige haben gute Posten behalten. Auch die Parteien waren immer da. Es musste zwangslufig immer eine Auseinandersetzung stattfinden. Bei uns nicht. Die Nazis sind Kriegstreiber, die von den groen Rstungskonzernen bezahlt wurden und Massenmrder die in den KZ's den Chemiekonzernen ermglichten Experimente an Menschen durchzufhren und damit Schlu!
D.H. die jetzigen, die mit Parolen kommen wie "Arbeit zuerst fr Deutsche" sind nicht identisch mit den Mrdern von damals. Das sind ganz andere!
Es sind einfach Parteien wie viele andere auch. Zumindest fr die Enkel der ehemaligen Kriegsteilnehmer. Das Thema wurde zu Hause ja nie angesprochen. Wer gibt schon eigene Schuld zu? "Wir waren schon immer dagegen!"

Wer von den Grovtern erklrt den Enkeln mutig: "Ich habe an das System geglaubt. Erst als der Krieg begann hab ich meinen Fehler erkannt!"

Ich denke deshalb ist es um so wichtiger, die Argumente der NPD zu untersuchen. Man sollte sie bei den Parlamenten oft zu ihrer Meinung befragen. Wie wollen sie ihre Parolen verwirklichen? Dann wird sich schnell herausstellen, dass sie nichts wirklich besser knnen.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.