So, jetzt werde ich mich mal unbeliebt machen.
Ich finde absolut nichts schlimmes an der CDU-Aktion. Es ist vielleicht ein wenig heuchlerisch, sich bei nur einem Thema auf das Interesse des Volkes zu berufen, auch wenn einem dieses sonst am Allerwertesten vorbeigeht, aber etwas illegitimes oder unmoralisches kann ich daran wirklich nicht erkennen.
Ich finde es eher fragwürdig, wenn es jetzt von allen Seiten heißt, gegen den EU-Beitritt der Türkei zu sein würde die Gefühle unserer türkischen Mitbürger verletzen und der Integration schaden. Tut mir leid, ich sehe nicht ein, daß Deutschland jetzt bei außenpolitischen Entscheidungen auf bestimmte Interessengruppen zu hören hat. In einem freien Land sollte jeder das Recht auf seine Meinung haben ohne gleich eine Moralkeule übergebraten zu kriegen.

Und bevor jemand fragt: Ja, ich bin gegen den EU-Beitritt. Nunja, die EU ist meiner Meinung nach so oder so zum Scheitern verurteilt.


"In jedem Winkel der Welt verborgen ein Paradies"