Sie ffnen die Eingangstr des Gasthauses.
Pltzlich steht er vor ihnen.

Exidon.
Er steht etwas weiter hinten auf einer Weggabelung und sucht irgendwas.
Als Drake bemerkt das er ihnen den Rcken gekehrt hat sagt er mit einer Handbewegung dass sie sich verstecken sollen.
Da kommen ein paar groe Bierfsser sehr gelegen und sie gehen dahinter.

"Was sollen wir jetzt machen?" fragt Drake.
"Ihn angreifen und tten!" erwidert der Barbar undberlegt.
"Solange er uns nicht sieht knnten wir uns von hinten anschleichen. Das wre sehr entscheidend fr unseren Sieg wenn wir den Erstschlag haben!" sagt Fandalor.
Zacharia nickt und auch der Barbar ist damit einverstanden.

Drake und die anderen schleichen zum nchsten Haus was nher zum Dmon ist.
Doch langsam packt Drake die Angst.
Was wird wenn sie verlieren. Der Dmon wird weiter Menschen tten und Drfer zerstren...
Drake ist kein Pessimist und denkt deswegen nurn och an ihren Sieg.

Nach wenigen Augenblicken stehen sie auch schon bei einem Haus vor der Weggabelung. Alle berprfen nochmal ihre Ausrstung und ihr eigenen Vorgehensweisen gegen den Dmon, doch Drake beschftigt eine Frage.
Warum sieht sie der Dmon nicht? Ein Wesen von so einer Macht muss doch bemerken dass sich 4 Normalsterbliche an ihn anschleichen.

Jetzt spielt es keine Rolle mehr.
Sie sind sich einig das sie angreifen.
Doch bevor einer das Signal zum Angriff gibt strmt der Barbar auf den Dmon zu.

Drake rennt hinterher denn ohne Hilfe wird er nie gegen den Dmon bestehen knnen. Als der Barbar beim Dmon angekommen ist erfolgt ein riesiger Axthieb.

Nein!

Der Dmon verschwindet in einem Schleier.
Das war nur eine Illusion!
Der echte Dmon muss hier noch irgendwo sein.
Alle machen sich kampfbereit.