Der Dmon holt zum nchsten Schlag mit seiner Peitsche aus. Dann entschliet sich Nergal anzugreifen. Whrend des Peitschenhiebes ist der Dmon ungedeckt und der Dunkelelf springt hoch. Er rammt seine Sense in den Rcken des Dmons. Dann springt er wieder herunter und luft zur nchsten Hausruine, wo auch schon die anderen stehen. Der Dmon brllt vor Schmerz. Durch diese Attacke aus dem Hitnerhalt hat Nergal den anderen eine Verschnaufpause verschafft, denn der Dmon flog schreiend durch die Luft. Als er wieder landet, dreht er sich wutschnaubend zu Nergal, um seinen Angreifer zu zermalmen und als er ihn sah warf er eine Energiekugel nach ihm. Doch der Elf sprang von einem Ort zum andren was es dem Dmon nicht gestattete ein klares Ziel zu fassen. Inzwischen rennen der Ritter, zumindest hatte er ihn als solchen in Rstung und mit Schwert und Schild bewaffnet erkannt, und die anderen mit gezckten Waffen auf den Dmon zu. Nergal weicht einem nach ihm geworfenem Gesteinsbrocken aus und zeigt mit einer Hand auf den Dmon:
Auf deinen Kopf gibt es ein groes Preisgeld. Hatu masetei! ein schwarzer Blitz materialisiert sich in Nergals Hand und er schleudert in auf den Dmon. Dieser wurde dadurch zu Boden geschmettert und brllte vor Schmerz.
Das hat sicher wehgetan. spottet Nergal.


"Die Welt wird aufblicken und rufen 'Rette uns!'.
Und ich werde flstern 'Nein!'." - Rorschach