Ich denke mal, Bioware wird es da hnlich gehen. Nicht umsonst vergeben sie Fortsetzungshits wie "Knights of the old Republic II" und "Neverwinter Nights 2" an Obsidian, um whrenddessen gemtlich an einem neuen, eigenen Produkt zu basteln. Das sei diesen Entwicklern auch gegnnt.
Aber fairerweise sollten auch kleinere Entwicklerfirmen die Chance haben, ihr Produkt im bestmglichen Zustand abliefern zu knnen!!!

Letztlich wird der Konsument sich daran erinnern, ob er bei Spiel X problemlos loslegen konnte, bei Spiel Y zwar noch ein paar Patches brauchte, aber ansonsten einen brauchbaren Support erhalten hat, oder bei Spiel Z vllig gefrustet war, weil zuviele Bugs den Spa verdorben haben und es nichtmal einen anstndigen Support gab.

Angeschmiert sind dann die, die nichtmal ber einen Internetanschluss verfgen, oder kein ISDN/DSL haben.
(Nur mal zur Info: Der aktuellste Patch bei "The Fall" von Version 1.0 auf 1.6 ist ber 50 MB <img src="/ubbthreads/images/graemlins/exclamation.gif" alt="" /> gro. Sollte ich mir das Spiel doch irgendwann kaufen, bin ich schon jetzt froh, dass ich keinen Analoganschluss mehr habe.)


Science Fiction und Fantasy:

Fantastische Welten Berlin