Da allerdings letzte Woche bei der Producers Guild "Aviator" als bester Film ausgezeichnet wurde, bleibt letztlich alles beim Alten: Die Chancen von "Million Dollar Baby" und "Aviator" drften momentan haargenau 50:50 stehen. Oder sagen wir 45:45:10, wenn wir "Sideways" noch in Betracht ziehen.

Mglicherweise kommt es sogar zu der seltenen Situation, da "Bester Film" und "Beste Regie" NICHT an den gleichen Film gehen. Das geschah historisch betrachtet wirklich extrem selten, zuletzt allerdings erst vor zwei Jahren, als Roman Polanski fr "Der Pianist" als bester Regisseur ausgezeichnet wurde, whrend (IMHO zu Unrecht) "Chicago" zum besten Film gekrt wurde.

brigens werde ich diese Woche mit "Mathilde - Eine groe Liebe" und "Aviator" vermutlich zwei OSCAR-Kandidaten anschauen und meine Kritiken dazu schreiben - eventuell schaffe ich sogar noch "Hautnah". <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" />