Widerspruch zu Galeere - sie haben sich auerhalb des Mittelmeeres nie bewhrt, weil sie nicht hochseetauglich sind. Unser Schiff aber kommt vom sturmumtosten Andneth.

So gro wie eine Fregatte? Eine Fregatte ist nach RN Klassifizierung ein Schiff der 5. (max 4.) von 6 Klassen . Die von Buad beschriebe Sloop wre 6. Klassse, und damit das kleinste, was sich berhaupt 'Kriegsschiff' nennen darf. Insofern also nicht berzogen bedrohlich.
Auerdem hat das Schiff ja die Mission den Gesandten Finladrs zu untersttzen, sollte daher nicht vllig 'unreprsentativ' sein.

Generell zu Zahlen - die Frage von Pat war zwar berechtigt, aber, und deswegen fragte ich im Gegenzug auch nach der Einwohnerzahl von Rechem, wir sollten auf die Relation aufpassen. Eigentlich solche konkreten Zahlenangaben tunlichst vermeiden.

Militr - ich sagte ja schon, dass ich dafr bin, dem Herzog eine ordentliche (Ritter-)Garde als Kerntruppe zu gnnen. In Stones Konzept wre zum Beispiel Platz anzunehmen, dass relevante Gesellschaftsgruppen dazu einen Beitrag leisten (mssen) - so knnten kmpferische Novizen, von der Priesterschaft zur Weiterbildung als Ritter delegiert werden (dafr schickt der Herzog dann solche Ritter gelegentlich, auf Anforderung, zur Untersttzung von Priestern zur Jagd auf Dmonenbeschwrer) - die Magier knnten hier auen vor gelassen sein, da von ihnen keinerlei Nahkampf zu erwarten ist, respektive sie in ihrer Funktion als Magier wertvoller sind.

Die Milizen knnten die Gardisten in Ausbildung sein - dann braucht man ein paar Ausgelernte als Trainer, und hat einen Pool von nicht bermssig kampfstarken Truppen. Auerdem ist Rechem ja Hafen - also Auengrenze des Herzogtums, das allein wrde eine kleine kasernierte Truppe rechtfertigen.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)