Irgendwie verstehe ich dich nicht ganz. Wenn du die nderung, um die es jetzt geht, auch als Kleinigkeit ansiehst, wieso beharrst du so darauf, dass nichts htte gendert werden sollen?

Ich wei nicht, welche andere nderung von Alrik du meinst, die sich mit einem Post von dir gebissen htte, und ich wei auch gerade nicht, wofr du kritisiert worden bist, weil Bodasen etwas nicht gemacht hat. Aber es kommt mir ein bisschen so vor, als fhltest du dich immer noch ungerecht behandelt und wrdest deswegen ein greres Aufheben um eine Sache machen, die eigentlich nicht problematisch ist.

Falls es dir im Grunde um Alriks andere nderung geht oder darum, dass du irgendwann kritisiert worden bist, knnen wir das auch separat von dieser nderung diskutieren - jedenfalls, solange wir uns einig sind, dass es hier eine Kleinigkeit war. Und Alrik hat den Post in diesem Fall gendert, bevor jemand darauf reagiert hatte.

[color:"orange"]Auch wenn die Figur ein spezialtalent haben soll in dem sich der Autor nicht wirklich auskennt kann man hilfestellungen geben (obwohl ich mich frage ob so etwas fr einen Autor sinnvoll ist).[/color]

Der Charakter kann sich doch in Alchimie oder Heilkunde auskennen, ohne dass man als Autor auf diesen Gebieten Bescheid wei. Ja, der Charakter kann sogar mittelalterliche Rstungen und Waffen benutzen, ohne dass man sich als Autor groartig damit auskennt. Das finde ich vllig normal.

[color:"orange"]Und ja, ich knnte mir schon eine komplett andere Situation vorstellen die sich htte ergeben knnen. Nmlich das Gesicht von Chumana wenn Alrik sie spter gefragt htte wieso sie ihn eigentlich kennt.[/color]

Das kann ja immer noch passieren - Alrik hat sich die Frage bisher nur in Gedanken gestellt.

Dass die Charaktere Fehler haben und keine Superhelden sein sollen, ist vllig richtig, aber der Autor soll schon selbst bestimmen knnen, welche Strken und Schwchen sein Charakter hat. Nur weil ein Autor schusselig ist (ohne jetzt damit auf jemanden anzuspielen), muss ja nicht automatisch der Charakter schusselig sein. Selbst wenn Alrik die nderung vorgenommen htte, damit sein Charakter "gut dasteht" (was meiner Meinung nach nicht der Fall ist), sollte es in einem Rollenspiel seine Sache sein zu entscheiden, in welchen Situationen sein Charakter Fehler macht. Und als Autor etwas zu vergessen oder zu bersehen ist etwas anderes, als seinen Charakter bewusst Fehler machen zu lassen.