Nein, das ist es nicht. Zmindest nicht durch Krperschallbertragung.
So ein Stadtboden ist alles andere als eine feste Masse. Auch wenn die Erdpartikel eng gepresst sind. Erdreich ist eine gute isolierung.
Und da nicht anzunehmen ist das der Mob, oder die Mbse <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" /> im Gleichschritt dahinschwingen ... hhm im Gleichschritt dahinmarschieren meine ich <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />, gibt es ohnehin keine einheitliche Schwingung die sich grossartig ausbreiten knnte. Die meisten Schall-(eher Druck)-wellen drften sich gegenseitig aufheben, und der rest der Energie drfte sich durch die Reibung der Erdpartikel gegeneinander schnell verlieren.

Eher wre es mglich das man die tiefen Tne durch normale Luftbertragung wahrnehmen kann. Die alten Gebude waren nie so dicht, Fenster und Tren wiesen schon mal recht grosse spaltmae auf. Je nach resonanz kann dann ein Boden oder eine Wand allerdings dann schon wieder als Auffang dienen und es vielleicht mglich machen das man leise Gerusche die man selbst nicht mehr hrt erspren kann. Kommt wohl drauf an wie weit der betreffende Mob und der Kellerraum auseinander liegen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)